Erweiterung Urnenwand; Unstimmigkeit um Angebotseinholung

Die Urnenwand am Tittlinger Friedhof soll erweitert werden. Hierbei erfolgte seitens der Verwaltung eine Ausschreibung der entsprechenden Arbeiten. Obwohl noch nicht alle Angebote der entsprechenden Fach- firmen im Rathaus eingegangen sind, wurden in der letzten Sitzung bereits konkrete Zahlen von eingereichten Angebotsunterlagen genannt.

Die Verwaltung erklärt hierzu: „Die Kosten, die in der Sitzung genannt wurden, stammen nicht von dieser Angebotseinholung, sondern von einem früheren Angebot. Die Angebotseinholung für die Granitsäulen und Granitblöcke verläuft völlig korrekt. (…) Das damalige Angebot, diente sozusagen als Kostenschätzung und es wurde auch so in der Sitzung angesprochen.“

2 Antworten auf „Erweiterung Urnenwand; Unstimmigkeit um Angebotseinholung“

  1. Es is genau so wie hier geschriebn wird. Ich war als Zuhörer selber dabei. Es wurden Zahlen von einer Tittlinger Firma genannt die schon ein Angebot abgeben hat. Auch ist gesagt wordn das noch nicht alle Angebote da sind. Auch is geredet worden warum der Anbieter jetzt auf einmal teurer ist als beim letzten mal. 3. Bürgermeister Koller hat am Ende vom öffentlichen Teil soagr gesagt ob man da nicht vorsichtiger sein soll.

  2. Ja wo samma denn jetzt scho wieda? Natürlich scho wieder in Dilling! Jetzt is da Beitrag wieda do! Gott sei Dank – i hab scho gmornt de NSA überwacht de Seitn – wors mas?
    Jetzt schreibt Dillinger Verwaltung a no, dass ois in Ordnung is und es oide Zahlen warn, die in der letztn Sitzung angeble gnannt worden sand. Wer soi denn so an Schmarrn no glaubn? Jetzt wirds sche langsam hinter häher wie vorn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.